Reading time:

Wechsel zum iPad Pro

Ein wichtiger Bestandteil meiner Arbeit ist konzeptioneller Natur. Viele Module, Interfaces und Konfiguratoren müssen erst gut durchdacht werden, bevor sie in Photoshop in ein Design gegossen- und dann letztendlich umgesetzt werden können.

ACTION.BOOK.ORANGE.ALT.4_1024x1024
Bisher nutzte ich dafür gerne die großartigen Action Books von Behânce. Bei meinem Abschied von Oktober habe ich sogar noch ein komplett neues bekommen und bereits sehr stark befüllt. Für mich war immer das gepunktete Papier in Verbindung mit den Action Steps ein sehr nützliches Tool. So konnte man gut scribblen und direkt die nächsten Schritte überlegen. Leider kostet das Action Book inkl. Versand aus den USA runde 36 Euro (!) und ist damit preislich völlig aus dem Rahmen gefallen. In Deutschland bekommt man es nur alle paar Monate und ist meistens vergriffen bevor man dem Newsletter Beachtung schenkt…

Alles Neu, macht der Mai April

In der letzten Woche habe ich mir einen Ersatz angeschafft. Das iPad Pro in 12.9″ mit Apple Pencil. Die Diskussionen über dieses riesige iPad war bei Oktober schon groß, bevor es überhaupt veröffentlich wurde. Ich war immer ein Gegner dieses unnützen Geräts… man, lag ich falsch. Für diesen Ersatz hätte ich gut 30 Action Books aus den USA bestellen können, bin aber jetzt schon so begeistert das ich darüber gar nicht weiter nachdenken möchte.

ipad-papiertypenLobhudeleien zu Apps wie Adobe Sketch, Procreate und Photoshop Fix überfluten bereits das Internet, also will ich da jetzt gar nicht weiter drauf eingehen. Für mich war der Kaufgrund eine Notizen-App: GoodNotes 4. Mit GoodNotes und Apple Pencil kann ich meine Scribbles zu 100% digital, immer verfügbar und durchsuchbar aufbauen. Meine Handschrift auf der Glasoberfläche ist nicht die Beste, wird aber stetig besser und so habe ich meinem bisherigen Workflow einen immensen Produktivitäts-Tritt gegeben.

Ein Hauptfeature für mich war der Import eigener Papiertypen. So habe ich mir in Illustrator — ja, dafür öffne ich das Programm dann doch mal — eine Vorlage für mein Action Book erstellt. Eine mit Action Steps und eine für reine Scribbles. Also hier auch schon eine Verbesserung zur bisherigen Variante im Heft.

Download der Papiertypen:

Da ich nicht glaube, dass es ein Copyright auf graue Flächen und den Begriff “Backburner” gibt, biete ich hier die PDFs zum Import als Download an:
Dotted Action Steps & Dotted Landscape.

Beides sind riesige PDFs, ich bin mir nicht sicher ob es das richtige Format für GoodNotes 4 ist, da die bisherige Infoseite zu den Formaten noch kein iPad Pro beinhaltet. Es funktioniert allerdings super für mich. Mit sehr vielen Inhalten werden die Seiten allerdings etwas langsam, es kann also sein das die PDFs runter skaliert werden müssen.

Versuch das mal mit deinem Notizblock

Ich hatte einige Berichte über die gute Handschrift-Erkennung von GoodNotes gelesen, aber das beeindruckt mich dann doch sehr. Es fällt mir schon schwer mein Gekritzel zu erkennen, das die Suche das kann, wundert mich sehr. Natürlich ein immenser Vorteil gegenüber einem normalen Notizblock, besonders für Studenten, Schüler oder generell für Menschen die viel notieren aber auch schnell wiederfinden müssen. Man müsste zwar bei jeder Suche die Sprache auf Deutsch umstellen, da ich normalerweise alle Scribbles in Englisch erstelle, ist das aber für mich keine Hürde.

Categories Allgemein